Ein 200 Milliarden Euro schweres Paket soll als „Wirtschaftlicher Abwehrschirm“ die hohen Energiekosten abfedern. Darauf einigte sich am Mittwoch die Ampelkoalition. Gestoppt wurde die heftig in die Kritik geratene Gasumlage. Kommen soll neben der bereits im dritten Entlastungspaket vorgesehenen... mehr

Die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder haben die Bundesregierung gebeten, angesichts der extrem hohen Energiepreise kurzfristig ein nachhaltig wirksames industriepolitisches Konzept zur Stärkung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft und Industrie sowie zur... mehr

Den DEHOGA erreichten in den letzten Tagen Meldungen von Mitgliedern, deren Energielieferanten eine Preiserhöhung während der Vertragslaufzeit angekündigt haben.

Dazu ist festzustellen, dass Energielieferanten während einer vereinbarten Vertragslaufzeit die Preise nicht aufgrund erhöhter... mehr

Am Mittwoch ist die neue SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung (C-ArbSchV) im Bundesanzeiger veröffentlicht worden. Sie gilt damit wie in DEHOGA compact bereits vorangekündigt ab dem 1. Oktober 2022 und bis April 2023.

Nach massiver Kritik seitens der Arbeitgeber konnten zwar die zunächst... mehr

Am Mittwoch hat das Bundeskabinett eine Formulierungshilfe an die Koalitionsfraktionen verabschiedet, mit der die sog. Inflationsausgleichsprämie umgesetzt werden soll. Diese Maßnahme geht auf einen Vorschlag zurück, den Bundeskanzler Scholz im Rahmen der sog. „Konzertierten Aktion“ den jeweils acht... mehr

In knapp 100 Tagen müssen die meisten Gastronomiebetriebe ihrer Kundschaft eine Mehrwegalternative für Getränke-to-go und Take-away-Essen anbieten. Bei vielen Betrieben herrschen noch Unklarheiten, welche Regelungen gelten und wie man der Mehrwegpflicht am besten nachkommt. Aus diesem Grund bietet... mehr

Das Bundeskabinett hat heute Anpassungen der Energieeinsparverordnung beschlossen. Für unsere Branche besonders relevant: Nach massiver Kritik des DEHOGA wurde klargestellt, dass Namenszüge eines Betriebs während der Öffnungszeiten weiter beleuchtet werden dürfen - auch nach 22 Uhr. In der... mehr

Ab dem 1. Oktober 2022 wird der Mindestlohn auf 12 Euro brutto pro Stunde erhöht. Zudem steigt die Verdienstgrenze für Minijobs auf 520 Euro brutto. Auch bei Midijobs wird die Verdienstgrenze erhöht. Als Midijobber gelten Personen, die mehr als 520 Euro brutto und weniger als 1600 Euro brutto im... mehr

Der DEHOGA Branchentag kehrt zurück nach Berlin. Am 8. November 2022 trifft sich die Branche unter dem diesjährigen Leitthema „Wandel gestalten. Perspektiven schaffen. Zukunft sichern.“ in der Hauptstadt. Mit neuer Location und smartem Netzwerktreffen am Abend bieten wir unseren Mitgliedern und... mehr

Wie berichtet, haben sich die Koalitionäre im Rahmen des Entlastungspakets vom 3. September darauf verständigt, dass die 7% Mehrwertsteuer auf Speisen in Restaurants noch ein weiteres Jahr gelten sollen.

Das entsprechende Änderungsgesetz wurde in der Sitzung des Finanzausschusses am 21.... mehr