Wir wären Ihnen dankbar, wenn Sie sich kurz Zeit nehmen und an unserer aktuellen Umfrage zu den jüngsten politischen Beschlüssen und zur aktuellen wirtschaftlichen Situation in Ihrem Betrieb teilnehmen. Die Umfrage läuft bis zum 8. März 2021. Die Antworten werden selbstverständlich vertraulich... mehr

Der gestrige Bund-Länder-Beschluss ist aus Sicht des Gastgewerbes völlig unzureichend und in vielerlei Hinsicht nicht nachvollziehbar. Neben der generellen Verlängerung des Lockdowns bis zum 28. März 2021 und verschiedenen Entscheidungen zum Thema Impfen und Schnelltests wurde zwar ein fünfstufiger... mehr

Normalerweise erhalten Beschäftigte 60 Prozent bzw. 67 Prozent (mit Kind) des während der Kurzarbeit ausgefallenen Nettoentgelts als Kurzarbeitergeld. Das Kurzarbeitergeld erhöht sich ab dem vierten Bezugsmonat auf 70 Prozent (Beschäftigte mit mindestens einem Kind: 77 Prozent). Ab dem 7.... mehr

Außengastronomie könnte bereits Mitte März geöffnet werden Mit großer Enttäuschung und Kritik hat das Gastgewerbe auf die Corona-Beschlüsse der Ministerpräsidentenkonferenz reagiert. „Es ist für unsere von der Krise besonders hart getroffene Branche nicht nur unbefriedigend, sondern... mehr

Bund und Länder haben sich am späten gestrigen Abend auf eine Verlängerung des Lockdowns bis Ende März geeinigt und zugleich einen Stufenplan für Öffnungen beschlossen. Ohne konkrete Öffnungsperspektive im Rahmen dieses Stufenplans verbleiben allerdings Hotellerie und Gastronomie (mit Ausnahme der... mehr

Einzelanträge unter Umständen in zwei Bezirken notwendig! Viele Betriebe, insbesondere Diskotheken und Clubs, sind wegen der Corona-Pandemie seit dem 14. März 2020 durchgehend geschlossen.

Aufgrund von § 8 Gaststättengesetz standen die Betriebe vor der Gefahr, ihre Gaststättenkonzession zu... mehr

Ab sofort können auch Unternehmen mit einem hohen Finanzbedarf, also Beträgen von über zwei Millionen Euro, Wirtschaftshilfen im Rahmen der November- und Dezemberhilfe beantragen. Dabei können die Unternehmen wählen, auf welchen Beihilferahmen sie ihren Antrag stützen, um die bestehenden... mehr

Der ab dem 1. Juli 2021 gültige neue Glücksspielstaatsvertrag sieht den verbindlichen Anschluss von Spielhallen und auch der Gastronomie, in der Geldspielgeräte aufgestellt sind, an ein länder- und spielformübergreifendes zentrales Sperrsystem vor. Selbstverständlich ist auch dem DEHOGA der Jugend-... mehr

Erste bekanntgewordene Pläne sind „völlig inakzeptabel“ „Das Bund-Länder-Treffen am Mittwoch darf nicht ohne konkrete Öffnungsperspektive für Gastronomie und Hotellerie ausgehen“, sagt Guido Zöllick, Präsident des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA Bundesverband) mit Blick auf die... mehr

Mit Blick auf den nächsten Bund-Länder-Gipfel hat der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA Bundesverband) seine Forderung nach konkreten Öffnungsperspektiven bekräftigt. „Von dem Treffen der Ministerpräsidenten und Ministerpräsidentinnen mit der Bundeskanzlerin am 3. März erwarten wir... mehr