Am vergangenen Freitag wurde das Kurzarbeitergeldverlängerungsgesetz (DEHOGA compact berichtete) endlich auch im Bundesgesetzblatt veröffentlicht. Damit werden insbesondere die erhöhten Kurzarbeitergeldsätze bei längerer Kurzarbeit verlängert und die maximale Bezugsdauer für das KuG von 24 auf 28... mehr

Der Bundestag hatte ja bereits am 18. Februar den Gesetzentwurf zur Verlängerung der Kurzarbeiterregelungen verabschiedet (compact berichtete). Nun hat heute auch der Bundesrat Grünes Licht gegeben. Das Gesetzgebungsverfahren ist damit beendet und die Regelungen treten in Kraft. Wie berichtet, sieht... mehr

Im Nachgang zur Online-Informationsveranstaltung zum Kurzarbeitergeld finden Sie hier die Präsentation zur Veranstaltung. Kurzarbeitergeld - Präsentation Februar 2022 mehr

Liebe Mitglieder*innen des DEHOGA Berlin, aufgrund vieler Fragen zum Thema Kurzarbeitergeld und vor allem zu Einstellungen während der Kurzarbeit veranstalten wir gemeinsam mit der Agentur für Arbeit am 15. Februar 2022 zwischen 10:00 Uhr und 11:00 Uhr erneut eine offene Fragerunde. Sie... mehr

Nach Plänen von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) sollen Betriebe noch bis Ende Juni unter erleichterten Bedingungen Kurzarbeitergeld beantragen können. Die pandemiebedingten Sonderregelungen sollen um drei Monate bis zum 30. Juni verlängert werden, wie aus einem Entwurf des... mehr

In einem Schreiben hat sich der DEHOGA in dieser Woche erneut an Bundesminister Hubertus Heil gewandt und den dringenden Handlungsbedarf für die Verlängerung der coronabedingten Sonderregelungen bei der Kurzarbeit angemahnt. Wir benötigen dringend Lösungen, da ansonsten mittel- und langfristige... mehr

Im Nachgang zu unserer Online-Informationsveranstaltung zum Kurzarbeitergeld finden Sie hier die Unterlagen zur Veranstaltung. Fragebogen - Arbeitsausfälle-BeherbergungFragebogen - Arbeitsausfälle-GastronomieInformationen zum KurzarbeitergeldPräsentation zum Kurzarbeitergeld mehr

Bereits mehrfach hatten wir über das Problem berichtet, dass Arbeitsagenturen in der „vierten Welle“ Kurzarbeitergeld (Kug) versagen, weil sie die Umsatzrückgänge durch die Corona-Einschränkungen und die Infektionslage nicht als Ursache für den Arbeitsausfall anerkennen. Teilweise wird... mehr

Etliche gastgewerbliche Betriebe machen derzeit die Erfahrung, dass ihnen ihre Agentur für Arbeit bei Kurzarbeitsanzeigen in Folge der aktuellen Corona-Beschränkungen das Kurzarbeitergeld versagt bzw. zusätzliche Nachweise für den Arbeitsausfall fordert.

Der DEHOGA war dazu bereits vor... mehr

Aufgrund von Nachfragen weisen wir nochmals ausdrücklich darauf hin, dass das erhöhte Kurzarbeitergeld von 70 Prozent ab dem vierten Monat der Kurzarbeit (bzw. 77 Prozent bei einem Kind im Haushalt) sowie 80 Prozent ab dem siebten Monat der Kurzarbeit (bzw. 87 Prozent bei einem Kind im Haushalt)... mehr