Branchenthema

Verbraucherschutz und eine gute Hygienepraxis haben für den Berliner Hotel- und Gaststättenverband schon immer höchste Priorität. Sie sind elementarer Bestandteil von Gastfreundschaft. ‚Schwarze Schafe' gefährden den Ruf der ordentlich geführten Betriebe, einer ganzen Branche. Wir bieten gastgewerblichen Unternehmen vielfältige Unterstützung und praktische Beratung.

Quelle: DEHOGA Bundesverband

Verbraucher und Verbraucherschutzorganisationen fordern sie seit langem: umfassende Aufklärung über Lebensmittelhygiene in den Restaurantküchen Berlins.

Außerdem wollen sie eine eindeutige Kennzeichnung - ob mit Restaurant-Smileys nach Pankower Modell oder einer Hygiene-Ampel. Wirte und... mehr

Die lauter werdenden Forderungen nach der „Hygieneampel" in Folge des aktuellen Hygieneskandals bei der Großbäckerei Müller-Brot sind aus Sicht des DEHOGA die völlig falsche Schlussfolgerung. „Nicht eine plakative Farbkennzeichnung hätte den Skandal vermieden, sondern eine konsequente... mehr

Mit Experten-Unterstützung der Lebensmittelüberwachung hat die INTERHOGA (Gesellschaft zur Förderung des deutschen Hotel- und Gaststättengewerbes mbH) das DEHOGA-Hygienepaket geschnürt.

DEHOGA Hygienepaket Der praktische Ordner beinhaltet die offizielle, aktualisierte Hygiene-Leitlinie für... mehr

Pressemitteilung des DEHOGA Berlin (Berlin, 13. Oktober 2011) Über die Medien lässt der Bezirk Pankow verlauten, dass er mit der Veröffentlichung der Lebensmittelkontrollen in der Berliner Gastronomie unzufrieden ist und „nochmal nachlegen möchte". 

„Zur Zeit macht jeder Bezirk was er will.... mehr

Die seit einigen Wochen einsehbare Online-Liste der Berliner Restaurantkontrollergebnisse „sicher-essen“ hat in den ersten Wochen ihres Bestehens nicht nur die vom DEHOGA schon vorab befürchtete Prangerwirkung bestätigt.

Sie ist auch fehleranfällig, wie sich jetzt gezeigt hat: In der... mehr

Pressemitteilung des DEHOGA Bundesverbandes (Berlin, 15. September 2011) Die geplante „Hygiene-Ampel" gehört nach Ansicht des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA Bundesverband) endlich vom Tisch.

„Es ist völlig unverhältnismäßig und rechtlich bedenklich, dass in Restaurants... mehr

Seit ein paar Wochen werden in Berlin die Ergebnisse der Lebensmittelkontrollen im Internet veröffentlicht. Und schon die ersten Fälle zeigen, dass sich die DEHOGA-Befürchtungen nun in der Praxis bestätigen.

Eine gute betriebliche Hygienepraxis hat in der Gastronomie oberste Priorität. Doch... mehr

Der Berliner Alleingang in Sachen Hygiene-Kennzeichnung und -Veröffentlichung geht weiter: Seit 1. Juli 2011 geben die Berliner Lebensmittelkontrolleure ihre Ergebnisse zwecks Aufbau einer Datenbank weiter.

Für Beanstandungen gibt es Minuspunkte, die zu Noten von sehr gut bis nicht... mehr

Hygienekontrollen in Betrieben Mitte August ist es so weit. Dann werden die ersten Ergebnisse von Hygienekontrollen in Berliner Restaurants auf der Internetseite berlin.de/sicher-essen zu sehen sein. Das hat die Senatsverwaltung für Verbraucherschutz angekündigt.

Das... mehr

Hygiene-Ampel - DEHOGA Berlin warnt vor unseriösen Firmen Mit einem nahezu amtlich aussehenden Formular tritt die Firma „BDAV-Betriebsdaten Archiv" neuerdings an Gastronomen heran und unterbreitet zweifelhafte Angebote.

 Unabhängig von einer behördlichen Kennzeichnung, dessen Einführung... mehr