Auf massiven Druck von HDE und DEHOGA wurden die Bedingungen für die Überbrückungshilfe III nachgebessert.

Dies ist auch Bestandteil des gestrigen Beschlusses gewesen (vergl. Ziffer 14, Seite 9). Beigefügt übersenden wir Ihnen dazu die Informationen des Bundesministeriums der Finanzen mit den... mehr

Im November 2020 ist der Gastgewerbeumsatz preisbereinigt um 67,9 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat gesunken (-66,4 %). Die Hotels und sonstigen Beherbergungsunternehmen setzten preisbereinigt 82,2 Prozent weniger um, in der Gastronomie fiel der Umsatz gegenüber November 2019 um 60,1 Prozent.... mehr

Nach aktuellen Medienberichten plant Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier die Überbrückungshilfe III deutlich zu vereinfachen. Im Raum steht, dass künftig Betriebe eine Förderung für jeden Monat erhalten können, in dem sie einen Umsatzeinbruch von mindestens 30 Prozent nachweisen können. Weitere... mehr

In einer begleitenden Entschließung hat der Bundesrat im Zuge seiner jüngsten Sitzung am 18. Januar einstimmig gefordert, die bis 31. Januar 2021 befristete Aussetzung der Insolvenzantragspflicht für zahlungsunfähige oder überschuldete Unternehmen – wie auch vom DEHOGA gefordert - nochmals zu... mehr

10 Wochen nach Beginn des neuerlichen Lockdowns unserer Branche und der vollmundigen Zusage umfassender Hilfszahlungen herrschen maximaler Frust, Verzweiflung und größte Verärgerung über die ausbleibenden Hilfen sowie über die nicht zu überbietende Komplexität der Hilfsprogramme. Genau das haben wir... mehr

Anträge auf die Corona-Hilfszahlungen des Bundes können nun länger gestellt werden als bislang vorgesehen: Das Bundeswirtschaftsministerium teilte mit, dass die Antragsfrist für die November- und die Dezemberhilfe bis 30. April 2021 verlängert wird. Die Überbrückungshilfe II (für September bis... mehr

Seit Ende letzter Woche gibt es in den betroffenen Branchen, aber auch unter Steuerberatern, in den Medien und der Politik eine intensive Diskussion zur Begrenzung bestimmter Corona Hilfsprogramme auf die sog. ungedeckten Fixkosten. Aufgrund der berechtigten Verärgerung betroffener Unternehmen und... mehr

Aufgrund der beihilferechtlichen Regelungen überlegen derzeit viele Unternehmer, ihre KfW-Unternehmerkredite aus dem Corona-Sonderprogramm der KfW vorzeitig zurückzuzahlen und so den entsprechenden Beihilfewert für November-/Dezemberhilfe oder Überbrückungshilfe frei zu bekommen.

Die FAQ’s... mehr

Kurz vor dem Jahreswechsel hatte die Bundesagentur für Arbeit (BA) ihre Fachliche Weisung zur Notwendigkeit der Einbringung von Urlaub zur Vermeidung von Kurzarbeit verschärft.

Wohl aufgrund vielfach – auch seitens des DEHOGA – geäußerter arbeitsrechtlicher Bedenken gegen eine allzu... mehr

Die technischen Voraussetzungen für die reguläre Auszahlung der außerordentlichen Wirtschaftshilfe für den Monat November („Novemberhilfe“) stehen. Damit können die Auszahlungen der Novemberhilfe durch die Länder ab sofort starten und umgesetzt werden.

Die Antragsstellung für die... mehr