Die Printausgabe der Welt am Sonntag (WamS) wartet gestern mit der Schlagzeile „10.000.000.000 Euro zu viel“ auf und wird damit bei ansonsten noch dürrer Nachrichtenlage am 1. Advent von vielen Medien unreflektiert zitiert. Gestützt auf eine bislang unveröffentlichte Berechnung des Instituts der... mehr

Die Bundesministerien für Wirtschaft und Finanzen haben erste Informationen zur Dezemberhilfe veröffentlicht, die wir Ihnen natürlich gern zur Verfügung stellen:

Das Finanzvolumen der Dezemberhilfe wird sich voraussichtlich auf ca. 4,5 Milliarden Euro pro Woche der Förderung... mehr

Die Bundesministerien für Wirtschaft und Finanzen haben auch Informationen zur Überbrückungshilfe III veröffentlicht, diese sehen aus wie folgt:

„November- und Dezember-Fenster“ in der Überbrückungshilfe: Erweiterung des Zugangs zu den Überbrückungshilfen für die Monate November bzw.... mehr

Unternehmen können die Novemberhilfen nur über sogenannte prüfende Dritte, also Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, vereidigte Buchprüfer oder Rechtsanwälte, stellen lassen. Die Steuerberaterkammer Berlin hat eine Übersicht der Steuerberater veröffentlicht, die bei der Beantragung der Hilfen... mehr

Der Bund hat am Mittwoch angekündigt, die Novemberhilfen für direkt und indirekt betroffene Unternehmen auf den Dezember auszuweiten. Derzeit werden die Details für das Antragsverfahren für die Dezemberhilfen noch ausgearbeitet, Anträge für Dezember können also noch nicht gestellt werden.... mehr

Nach acht Stunden Beratung der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsident*innen steht fest, dass der Lockdown für Hotellerie und Gastronomie bis mindestens 20. Dezember 2020 verlängert wird.

Die finanzielle Unterstützung für die von den temporären Schließungen erfassten Unternehmen wird... mehr

Es ist endlich soweit: Anträge für die Novemberhilfe können ab sofort hier über die bundeseinheitliche IT-Plattform der Überbrückungshilfe gestellt werden. Der Antrag muss elektronisch durch einen Steuerberatenden, Wirtschaftsprüfenden, vereidigten Buchprüfenden, Rechtsanwalt oder Rechtsanwältin... mehr

Novemberhilfe: Die wichtigsten neuen Keyfacts für das Gastgewerbe Notwendige Voraussetzung für die Novemberhilfe ist die Betroffenheit von den Schließungsverordnungen der Länder, selbst ein erheblicher Umsatzeinbruch begründet keine Antragsberechtigung.Beherbergungsbetriebe werden als direkt... mehr

Anfang Oktober hatte der Berliner Senat die nächtliche Sperrstunde beschlossen und für die betroffene Betriebe einen Gewerbemieten-Zuschuss von bis zu 3000 Euro angekündigt. Seit diesem Montag kann nun die „Soforthilfe für Betriebe der Schankwirtschaft“ bei der Investitionsbank Berlin beantragt... mehr

Die Antragstellung für die Coronahilfe Schankwirtschaft ist ab dem 23. November 2020 über die Programmseite „Soforthilfe für Betriebe der Schankwirtschaft" bei der IBB möglich. Die detaillierten Förderkriterien werden ab dem 20. November 2020 auf dieser Seite veröffentlicht.

... mehr