Das Bezirksamt Berlin Mitte teilte dem DEHOGA Berlin schriftlich mit, dass als Unterstützung für die Gastronomie auch für das zweite Halbjahr 2022 der Verzicht auf die Erhebung der Sondernutzungsgebühren für (genehmigte) Schankvorgartenflächen (nach Tarifstelle 1.3. der SN Geb V) ... mehr

Charlottenburg-Wilmersdorf verlängert Ausnahmegenehmigungen für Zusatzflächen zum Herausstellen von Tischen und Stühlen bis zum 31.12.2022 und verzichtet auf Sondernutzungsgebühren bis Ende 2022.

Der Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf hatte während der Corona-Pandemie Zusatzflächen zum... mehr

Nach ihren in der Branche vielbeachteten Äußerungen zur Notwendigkeit von Arbeitskräftezuwanderung ins Gastgewerbe haben Innenministerin Nancy Faeser und Arbeitsminister Hubertus Heil am 20. Juli in einem Gastbeitrag für das Handelsblatt ihre Eckpunkte eines neuen Einwanderungsrechts skizziert.

... mehr

Mit dem Steuerentlastungsgesetz 2002 wurde u.a. die sog. Energiepreispauschale beschlossen. Dies ist eine Einmalzahlung in Höhe von 300 Euro an alle in Deutschland einkommensteuerpflichtigen Erwerbstätigen, um die finanziellen Auswirkungen der gestiegenen Energiekosten abzumildern.

Die... mehr

Wie uns der Bezirk Treptow-Köpenick heute mitgeteit hat, wird der Bezirk auch im Jahr 2022 auf Sondernutzungsgebühren für das Herausstellen von Tischen und Stühlen verzichten. Damit unterstützt der Bezirk die von der Corona-Pandemie besonders betroffene Gastronomie. Zusatzflächen wird der Bezirk... mehr

Sternenklar: Tripadvisor, die weltweit größte Reiseberatungsplattform, wird in 18 europäischen Ländern auschließlich die offiziell von der Hotelstars Union klassifizierten und geprüften Sternebewertungen anzeigen.

Tripadvisor ist die erste Online-Reiseberatungsplattform, die ausschließlich... mehr

Der Neustart des Gastgewerbes nach den Krisenjahren 2020 und 2021 gestaltet sich weiterhin durchwachsen. Im gesamten ersten Halbjahr 2022 musste die Branche ein Umsatzminus von nominal 13,4 Prozent gegenüber dem ersten Vorkrisen-Halbjahr 2019 verbuchen. Das geht aus einer aktuellen Umfrage des... mehr

Lebensmittelbehörden können von Lebensmittelunternehmern wie Restaurants, Betriebskantinen, Großküchen und anderen Lebensmittelunternehmern verlangen, Informationen zur Rückverfolgbarkeit bereit zu stellen. Aktuell kann man dies auch in Papierform tun. Ab dem 1. September 2022 ist eine... mehr

Im Rahmen der Einführung der elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinung (eAU) können Arbeitgeber die Arbeitsunfähigkeitszeiten der Mitarbeiter bereits elektronisch bei den Krankenkassen abrufen. Noch bis Ende dieses Jahres läuft eine Pilotphase. Ab dem 1. Januar 2023 wird das elektronische... mehr

Wie uns das Bezirksamt Neukölln mitgeteilt hat, verzichtet der Bezirk auf die Erhebung von Sondernutzungsgebühren für das Herausstellen von Tischen und Stühlen für das gesamte Jahr 2022. Wichtig ist, auch bereits gezahlte Gebühren werden auf Antrag erstattet. Als Antrag reicht bereits eine... mehr