Besuchen Sie uns auch bei Facebook und Twitter.

header_news

Aktuelles Thema: GEMA

GEMA-Tarifveränderungen ab 1. Januar 2015

Auch im Jahr 2014 mussten der DEHOGA und die Bundesvereinigung der Musikveranstalter an über 15 Verhandlungstagen und zahlreichen Telefonkonferenzen mit verschiedenen urheberrechtlichen Verwertungsgesellschaften neue Tarife und Tarifveränderungen verhandeln.

Weiterlesen...

GEMA-„Strafzuschlag" wegen nicht eingereichter Musikfolgen bei Live-Musikveranstaltungen

Fristverlängerung bis zum 31.12.2014!

Nach dem Urheberrechtswahrnehmungsgesetz als auch nach dem mit der GEMA abgeschlossenen Gesamtvertrag, wonach u. a. Verbandsmitglieder einen Nachlass von 20 % erhalten, besteht die Verpflichtung, dass Veranstalter von Live-Musikveranstaltungen der GEMA nach der Veranstaltung die gespielten Lieder mitteilen muss (Musikfolgenaufstellung). Hierfür stellt die GEMA entsprechende Formulare zur Verfügung.

Weiterlesen...

Gema-Gebühren: Wichtige Hinweise zur Anmeldung von Silvesterveranstaltungen

Zum Jahreswechsel hat musikalische Unterhaltung Hochsaison. Viele Gastronomen und Hoteliers werden ihren Gästen bei Silvesterveranstaltungen wieder Musik bieten - live oder vom Tonträger. In diesem Fall sitzen die GEMA und unter Umständen auch andere urheberrechtliche Verwertungsgesellschaften mit am Tisch.

Weiterlesen...

GEMA Häufig gestellte Fragen (FAQ) zu den neuen ab Januar geltenden Tarifen

Nach zweijähriger Auseinandersetzung um die von der GEMA beabsichtigte Tarifreform und vielen Monaten voller Ungewissheit und Existenzängsten besteht jetzt endlich Rechts- und Planungssicherheit für tausende Musiknutzer.

Weiterlesen...

Neue GEMA-Tarife ab 2014 Verhandlungsmarathon führte zum Kompromiss - Tarifstreit beigelegt und langen Instanzenzug verhindert

Nach einem beispiellosen Verhandlungsmarathon haben sich die Bundesvereinigung der Musikveranstalter und die GEMA auf eine vertragliche Regelung bezüglich der im Streit stehenden vier Veranstaltungstarife verständigt. Die neuen, ab dem 1. Januar 2014 in Kraft tretenden Tarife führen in der Regel zu überwiegend moderaten, über mehrere Jahre verteilten Erhöhungen, teilweise aber auch zu deutlichen Entlastungen. „Nach vielen Monaten voller Ungewissheit und Existenzängsten besteht nun endlich Rechts- und Planungssicherheit für tausende Musiknutzer", erklärte der Vorsitzende der Bundesvereinigung der Musikveranstalter und DEHOGA-Präsident Ernst Fischer.

Weiterlesen...

030. 318048-0
info@dehoga-berlin.de
Dez 18
Donnerstag